platzhalter

Aufrufe
vor 7 Monaten

KEIM E+H Edition Nr. 2: Schmuttertal Gymnasium Diedorf

„EIN KIND HAT DREI

„EIN KIND HAT DREI LEHRER: DER ERSTE LEHRER SIND DIE ANDEREN KINDER. DER ZWEITE LEHRER IST DER LEHRER. DER DRITTE LEHRER IST DER RAUM.“ SCHWEDISCHES SPRICHWORT

EDITION KEIM N°2 LOB VON GANZ OBEN Am 26. Juni 2017 erhielt das Schmuttertal-Gymnasium den Deutschen Architekturpreis. Unter den zahlreichen Auszeichnungen, die in Deutschland für realisierte Bauten vergeben werden, darf dieser Preis als der renommierteste gelten. Denn er wird von höchster Stelle ausgelobt: vom Bundesbauministerium BUMB gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer. Alle zwei Jahre tritt eine Jury zusammen und kürt herausragende baukulturelle Leistungen. Tatsächlich eignet sich das Gebäuedeensemble des Schmuttertal-Gymnasiums in vielerlei Hinsicht als Vorbild: Seine Räume entsprechen neuen pädagogischen Erfordernissen, seine Konstruktion besteht aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, seine Energiebilanz ist positiv, seine Gestaltung lässt einen hohen Anspruch erkennen. Für die Bauaufgabe Schule, die zu den großen Herausforderungen der Zukunft gehört, haben die Planer dieses Neubaus relevante Lösungen gefunden. 3

ERHALTEN UND GESTALTEN