platzhalter

Aufrufe
vor 8 Monaten

KEIM E+H Nr. 3: Transzendenz der Farben - die sakralen Wandmalereien von Tobias Kammerer

  • Text
  • Wandmalereien
  • Kirche

» Meine Arbeiten sind

» Meine Arbeiten sind weltoffen und deutungsflexibel, sie spiegeln immer die Gemeinde, die Menschen, den Raum und auch den Ort.« Zuversicht und Trost St. Bonifaz in Breitenfurt. Mehrschichtig lasierte Malerei begleitet die Christusfigur und interpretiert das Kreuz als Zeichen der Zuversicht, des Neuanfangs. Ein Hauch Orange liegt über dem gelben Lasurschleier, eine Nuance nur, die der Malerei aber eine entscheidende Wirkung verleiht. Denn so glüht die Farbfläche hinter der Christusfigur als göttlicher Feuerhimmel auf, in den die Auferstehungsszene mündet. Rechts und links schwärmen Engel aus, begleiten Christus auf seiner Reise aus dem Grab, dessen steinerne Deckel von der Kraft des Himmels weggesprengt werden. Ausgekleidet mit himmlischem Blau strebt das Licht empor, wo es sich um die Christusgestalt verdichtet und nach oben immer glühender, energiereicher wird. Das Kreuz symbolisiert hier nicht das Martyrium, sondern Trost und Zuversicht stehen für den hoffnungsvollen Neuanfang in einer anderen besseren Welt. Mehrere übereinanderliegende Lasuren ergeben eine faszinierende Farbtiefe und stehen für das göttliche Licht, das Jesus bei seiner Auferstehung umfängt. Und wieder beschreibt die Malerei eine Kelchform, umfängt Christus mit dem Sinnbild des Abendmahls. St. Bonifaz wurde 1970 von Prof. Clemens Holzmeister als moderne Kirche für die damals noch kleine Gemeinde in Breitenfurt bei Wien erstellt. Relativ rasch wuchs die Gemeinde, so dass 1990 eine Erweiterung anstand. Zur Jahrtausendwende dann sollte die bis dahin schmucklose Chorwand eine künstlerische Gestaltung mit zeitgemäßen künstlerischen Mitteln erhalten. Der sachlichen und formal strengen, gleichzeitig aber zurückgenommenen Architektur stellt Kammerer mit seinem Altarmotiv eine narrative, von tieferen Bedeutungen durchwebte Malerei entgegen, deren fließende Dynamik dem Kirchenraum eine neue Anmutung verleiht. erhalten & gestalten 10 St. Bonifaz zeigt, dass auch junge Kirchen mit sensiblen künstlerischen Mitteln eine Aufwertung erfahren und damit dem heutigen Verständnis von Raum und Glaube gerecht werden. Architekten: Harald Gnilsen, Baudirektor Erzdiözese Wien / Günther Trimmel, Wien

erhalten & gestalten 11

ERHALTEN UND GESTALTEN