platzhalter

Aufrufe
vor 8 Monaten

KEIM E+H Nr. 6: Walter Gropius und Alfred Arndt: Villa Auerbach in Jena

  • Text
  • Gropius
  • Arndt
  • Haus
  • Gestalten
  • Auerbach
  • Alfred
  • Farbe
  • Zeit
  • Farben
  • Villa

FARBE FÜR MODERNES

FARBE FÜR MODERNES WOHNEN Farbe wirkt auf den Menschen – ganz zwangsläufig. Diesen Effekt gilt es positiv zu nutzen. Das Material dafür kommt von KEIMFARBEN. erhalten & gestalten Objekte wie das Haus Auerbach in Jena zeigen, wie weitreichend der Begriff vom modernen Wohnen ist. Als modern darf gelten, was wir als in unsere Zeit passend empfinden. Für das Haus Auerbach trifft diese Feststellung seit nunmehr fast 80 Jahren zu. So wechselhaft die Geschichte des 20. Jahrhunderts auch gewesen sein mag, dieses Haus ist modern geblieben, zeitgemäß und letztlich zeitlos. Doch was macht modernes Wohnen aus? Neben vielen anderen Faktoren ist dies die Wahrnehmung des Wohnraums als einen angenehmen Ort. Einrichtung, Materialien, Farben und Licht – all dies spricht die Sinne an. Für den Anstrich, der zu diesem positiven Effekt beiträgt, kann ein Markenname als Synonym gelten: KEIM’sche Mineralfarben. Die silikatischen Innenanstriche von KEIMFARBEN vereinen alle Eigenschaften, mit denen Farbe angenehmes Wohnen möglich macht. Die brillante Farbigkeit verdankt ihre Wirkung den rein mineralischen Pigmenten. KEIM’sche Farben, das sind Farben aus der Natur. Ge- ruchlos, frei von Lösemitteln, nicht toxisch und mit einer einwandfreien Ökobilanz bilden Innenfarben von KEIM das Material für ökologisches Bauen und Sanieren sowie gesundes Wohnen. Im Gegensatz zu Dispersionsfarben, die eine Filmschicht auf dem Untergrund bilden, gehen die Silikatfarben nach dem Prinzip der Verkieselung eine untrennbare Verbindung mit dem Untergrund ein. Die Oberfläche bleibt dabei hoch wasserdampfdiffusionsfähig. Feuchteansammlungen zwischen Anstrich und Untergrund sowie Schwitzwasserbildung an der Oberfläche sind ebenso ausgeschlossen wie ein Abblättern der Farbe. Ein mineralischer Anstrich bedeutet Schutz vor Schimmelbefall und bewirkt ein angenehmes Raumklima bei ausgeglichener Luftfeuchtigkeit. Vor 125 Jahren erhielt Adolf Wilhelm Keim das Patent auf die von ihm erfundenen Mineralfarben. Zeitgemäß und modern waren und sind sie bis heute – so zeitlos wie das Haus Auerbach. 16 KEIMFARBEN GmbH & Co. KG · Keimstraße 16 · 86420 Diedorf · www.keimfarben.de

ERHALTEN UND GESTALTEN