platzhalter

Aufrufe
vor 7 Monaten

KEIM E+H Nr. 9: Le Corbusiers Doppelhaus in Stuttgart: Eine Ikone der Moderne lebt auf

  • Text
  • Architektur
  • Corbusier
  • Stuttgart

REANIMATION IST

REANIMATION IST TEAMARBEIT ERST DAS ENGAGEMENT DER WÜSTENROT- STIFTUNG ERMÖGLICHTE DIE INSTANDSETZUNG DES DOPPELHAUSES, AN DER EIN HOCH PROFESSIONELLES TEAM VON PLANERN, HISTORIKERN UND HANDWERKERN ARBEITETE. Im Jahr 2002, zum 75-jährigen Gründungsjubiläum der Weißenhofsiedlung, fiel der Startschuss für die Revitalisierung des Doppelhauses Le Corbusiers. Möglich wurde dies durch die Kooperation der Stadt Stuttgart mit der Wüstenrot-Stiftung. Während die Kommune das Gebäude von der Bundesvermögensverwaltung erwarb, übernahm die Stiftung die fachliche und finanzielle Verantwortung für die Instandsetzung, trat also als Bauherrin auf. Wie schon beim Einsteinturm in Potsdam oder den Meisterhäusern in Dessau, die ebenfalls durch das Engagement der Stiftung denkmalgerecht instandgesetzt wurden, war ein festes Team für die Umsetzung zuständig. Dazu gehören neben dem in einem Bewerberverfahren ausgewählten Architekturbüro A 109 ein Büro für die Projektsteuerung, der dreiköpfige wissenschaftliche Beirat der Stiftung und schließlich verschiedene Experten für die bauhistorische Forschung, für technische Untersuchungen und Planungen. DIE ZEITACHSE 2002 Erwerb des Doppelhauses durch die Stadt Stuttgart 2002 Bauherrenvertrag mit der Wüstenrot-Stiftung 2003 Forschungs-/ Vorbereitungsjahr 2004–2005 Instandsetzung November 2005 Übergabe des Hauses an die Stadt September 2006 Eröffnung des Museums Januar 2007 10.000 Museumsbesucher erhalten & gestalten 14 Verantwortlich für die zentrale Sanierungsplanung und Objektüberwachung: Arne Fentzloff und Mark Arnold (rechts) vom Büro Architektur 109. DIE BETEILIGTEN Eigentümerin: Stadt Stuttgart Bauherrin: Wüstenrot-Stiftung (www.wuestenrot-stiftung.de) Projektsteuerung: Sabine Schmidt-Rösel, Lindau Historische Bauforschung: Landesamt für Denkmalpflege, Regierungsbezirk Stuttgart, Dr. Claudia Mohn Planung und Objektüberwachung: Architektur 109, Stuttgart (www.architektur109.de) Restauratorische Farbuntersuchungen: Helmut F. Reichwald, Stuttgart Malerarbeiten innen: Michael Stumpp, Nürtingen Putzarbeiten außen: Leibbrand GmbH, Schorndorf Tragwerksplanung: BfB Büro für Baukonstruktion, Karlsruhe DAS BUCH ZUM HAUS Alle Details zur Historie und zur jüngsten Instandsetzung bietet die von der Wüstenrot-Stiftung herausgegebene, reich bebilderte Buchdokumentation „Doppelhaus in der Weißenhofsiedlung Stuttgart“ Karl Krämer Verlag Stuttgart, 2006, kartoniert, 192 Seiten, ISBN 3-7828-1522-X, 25 Euro.

ERHALTEN UND GESTALTEN