platzhalter

Aufrufe
vor 8 Monaten

KEIM Fensterladeneffekt

  • Text
  • Keim
  • Bindemittel
  • Farbe
  • Pigment
  • Farbton
  • Silikatfarben
  • Farben
  • Mineralische
  • Soldalit
  • Fassade

KLEINER EXKURS ZUM THEMA

KLEINER EXKURS ZUM THEMA FARBBRILLANZ LEUCHTENDE FARBEN Im Zusammenhang mit der Farb ton konstanz von Fassadenanstrichen soll auch die Brillanz der Farbtöne nicht ganz unerwähnt bleiben. Denn auch in puncto Farbbrillanz existieren sichtbare Unterschiede zwischen verschiedenen Farbmaterialien. Üblicherweise denken wir bei dem Begriff „Brillanz“ an Attribute wie „seidenglänzend“ oder „hochglänzend“ – Eigenschaften, mit denen in der Regel Lackqualitäten unterschieden werden und die den Glanzgrad der Oberfläche beschreiben. „Brillanz“ heißt jedoch nicht zwingend Glanz, sondern charakterisiert auch eine andere Dimension unserer Wahrnehmung: die Leuchtkraft von Farben. Die Leuchtkraft von Farben entsteht primär durch Licht, das auf das Pigment trifft und vom Pigment wieder reflektiert wird. Je ungehinderter dabei die Lichtstrahlen auf das Pigment treffen und vom Pigment reflektiert werden, desto leuchtender und „brillanter“ erscheint der Farbton. – Organische Bindemittel, wie sie in Dispersionsoder Siliconharzfarben verwendet werden, legen sich wie ein Film um das Pigment und verändern so die Lichtbrechung. Die originale Leuchtkraft des Pigments geht damit verloren – die Farbe wirkt stumpf und diffus. – Mineralische Bindemittel, wie sie in Silikatfarben eingesetzt werden, sind transparent. Sie lassen das Licht ungehindert auf das Pigment treffen. Die Lichtreflexion wird nicht verfälscht, die Farbe leuchtet und wirkt brillant. Fazit: Nur mineralische Bindemittel erlauben eine unverfälschte Lichtreflexion der Pigmente und erhalten deren originale Leuchtkraft und Brillanz. Priesterseminar in Meersburg: Der Anstrich mit KEIM Soldalit aus dem Jahr 2003 zeigt eindrucksvoll die Leuchtkraft eines matten Silikatanstrichs auch nach vielen Jahren. HERKÖMMLICHE DISPERSIONSFARBEN HERKÖMMLICHE DISPERSIONSFARBEN PIGMENT VON MILCHIGEM DISPERSIONS-BINDEMITTEL PIGMENT VON MILCHIGEM EINGESCHLOSSEN. DISPERSIONS-BINDEMITTEL LICHTREFLEXION: STUMPF, EINGESCHLOSSEN. EGALISIEREND LICHTREFLEXION: STUMPF, EGALISIEREND Sonnenlicht milchiges Bindemittel Pigment KEIM SILIKATFARBEN KEIM SILIKATFARBEN PIGMENT IN TRANS- PARENTES WASSERGLAS PIGMENT IN TRANSPA- EINGEBETTET. RENTES WASSERGLAS EIN- UNGEHEMMTE LICHT- GEBETTET. UNGEHEMMTE REFLEXION: BRILLANT, LICHTREFLEXION: BRILLANT, STRUKTURBETONEND STRUKTURBETONEND Sonnenlicht transparentes Bindemittel Pigment

d e r fensterl a d e n e f f e k t 19 Echt nachhaltig: Fassadenmalerei am Bürgerasyl, Stein am Rhein, Originalmalerei von 1900 mit KEIM'scher Silikattechnik MINERALISCHE QUALITÄT FÜR NACHHALTIGES FARBHANDWERK Der Begriff "Nachhaltigkeit" wird heute geradezu inflationär verwendet und ist doch oft genug vor allem eines – Marketing. Nachhaltigkeit im ursprünglichen Sinne meint das Beständige, Unablässige, das Wirksame und Nachdrückliche. Ein nachhaltiges Produkt steht der "Kultur des Wegwerfens" unserer Zeit diametral entgegen. Für das Bauhandwerk heißt das: Qualität und Renovierbarkeit der Baustoffe sowie ihre Renovierungszyklen sind wertvolle Parameter für die Bewertung echter Nachhaltigkeit. Theo Schaub, Inhaber der Schaub Maler AG mit Hauptsitz in Zürich und zwei Filialen in Oerlikon und Wetzikon in der Schweiz, steht für eine Kultur echter Nachhaltigkeit im Handwerk. HERR SCHAUB, WAS BEDEUTET FÜR SIE NACHHALTIGKEIT? TS: Nachhaltigkeit bedeutet für mich, wenn Qualität erbracht wird und Werte erhalten oder geschaffen werden. Sei es mit guter Handwerksarbeit, einer Renovierung oder der Führung eines Unternehmens und der gelebten Werte. WOFÜR STEHT DIE SCHAUB MALER AG? TS: Ich führe das im Jahr 1900 gegründete Unternehmen als Malermeister in vierter Generation. Wie schon meine Vorgänger habe ich hohe unternehmerische Ansprüche und gebe jeden Tag meinen vollen Einsatz, um zu den Besten zu gehören. WAS IST IHR UNTERNEHMERISCHER ANSATZ IN SACHEN NACHHALTIGKEIT? TS: Bei der Materialwahl setzen wir auf die höchste Qualität am Markt. Dabei steht der langfristige Nutzen für unsere Kunden und somit die Lebensdauer des Anstrichsystems im Vordergrund. In unser Denken beziehen wir immer den ersten Renovierungszyklus mit ein. Auch aus diesem Grund setzen wir auf die Mineralfarben von KEIM. „Ich würde mir wünschen, dass dem langfristigen Aspekt einer Malerarbeit wieder mehr Bedeutung zukommt.“ Theo Schaub, Inhaber der Schaub Maler AG

ERHALTEN UND GESTALTEN