platzhalter

Aufrufe
vor 9 Monaten

KEIM Soldalit

  • Text
  • Keim
  • Soldalit
  • Farbe
  • Farben
  • Fassade
  • Mineralische
  • Extrem
  • Schmutz
  • Bindemittel
  • Titandioxid

KEIM

KEIM SILIKATFARBEN – BAUPHYSIKALISCH IDEAL HERKÖMMLICHE DISPERSIONSFARBEN HERKÖMMLICHE DISPERSIONSFARBEN BEHINDERN DAS AUSTROCKNEN. Feuchtigkeit im Mauerwerk kann durch die dichte Dispersionsfarbe nicht ausdiffundieren. Es entsteht Staunässe, die zu Schäden führt. Farbe Mauer FÜR TROCKENE FASSADEN Die Idee, eine Fassade mit einer Kunststoffbeschichtung gegen Feuchtigkeit zu versiegeln, erscheint zunächst einleuchtend. Doch praktisch funktioniert das nicht wie gedacht. Spätestens wenn die Farbe etwas gealtert ist, drängt insbesondere bei Windlasten Wasser in die Fassade ein. Durch die Kunststoffschicht kommt sie dann nur noch sehr langsam wieder heraus. Irgendwann blättert die Farbe ab oder es bilden sich Wassertaschen. KEIM SOLDALIT ® KEIM SOLDALIT LÄSST FEUCHTIGKEIT UNGEHINDERT AUSDIFFUNDIEREN. Farbe Mauer Feuchtigkeit im Mauerwerk kann ungehindert nach außen diffundieren. Das Mauerwerk bleibt trocken, die Farbe hält. Aus bauphysikalischer Sicht ist eine hohe Wasserdampfdiffusionsfähigkeit besonders wichtig. KEIM Mineralfarben sind extrem dampfdurchlässig, weil sie auf einem silikatischen Bindemittel aufgebaut sind. So kann im Baukörper enthaltene Feuchtigkeit ungehindert und schnell nach außen abgegeben werden. Feuchteansammlungen zwischen Anstrich und Untergrund und damit einhergehende Schäden werden vermieden. Die Fassade bleibt besonders gut gegen Frost und Wasserschäden geschützt. KEIM Farben trocknen auch schneller ab. So entsteht kaum Taufeuchte auf der Fassade – eine der Hauptursachen für Algen- und Pilzbefall.

K E I M SOLD A L I T ® – FÜR DEN U NIV E RS E L L E N EINS AT Z 9 FÜR SAUBERE FASSADEN KEIM Silikatfarben bleiben langfristig sauber. Im Gegensatz zu Kunststofffarben sind sie nicht nur weniger anfällig für Tauwasser, sondern es gibt auch keine elektrostatische Aufladung, die Schmutz wie von einem Magneten anzieht. Außerdem werden Kunststoffe bei Wärme weich. Dadurch finden Schmutzpartikel ideale Haftbedingungen und können sich verstärkt an der Oberfläche festsetzen (sog. „Tack“). Auch dieses Problem gibt es bei KEIM Mineralfarben nicht. KEIM Silikatfarben sind antistatisch und nicht thermoplastisch. Deshalb bleiben sie lange Zeit sauber und schön. VERSCHMUTZUNG VERMEIDEN DISPERSIONEN SIND AUS KUNSTSTOFF UND ZIEHEN DEN SCHMUTZ REGELRECHT AN. KEIM SOLDALIT IST MINERALISCH UND BIETET DEM SCHMUTZ KEINE ANGRIFFSFLÄCHEN. Die Farbe lädt sich elektrostatisch auf. Staub wird angezogen. KEIM Soldalit lädt sich nicht auf. Kunststoff wird über Erwärumg weich und klebt. KEIM Soldalit klebt nicht. Wasserdampf kondensiert, die Fassade wird nass. Wasser erzeugt Laufspuren. KEIM Soldalit verhindert Kondenswasserbildung.

ERHALTEN UND GESTALTEN