platzhalter

Aufrufe
vor 8 Monaten

KEIM Teknosil

  • Text
  • Faseranteil
  • Unbedingt
  • Trgs
  • Asbestzement
  • Asbestfasern
  • Faserzementplatten
  • Keim
  • Platten
  • Teknosil
  • Asbest

KEIM

KEIM Teknosil ® : Vorteile und Nutzen 1. Schutz vor Anstrichschäden und Plattenverformungen 2. Schutz vor Kreidung und Farbtonveränderung 3. Faserbindende Wirkung Eines der wichtigsten Qualitätskriterien bei der Beschichtung von Asbestzementplatten ist eine möglichst hohe Diffusionsfähigkeit des Anstrichaufbaus, um Feuchteansammlungen hinter der Platte zu vermeiden. Sofern Feuchtigkeit nicht weitgehend ungehindert nach außen diffundieren kann, besteht das Risiko von • Verformungen bzw. Aufschüsselung von Platten, was letztlich einen Austausch bzw. Rückbau notwendig macht, • Abplatzungen der Anstrichschicht. Plattenvorder- und -rückseite brauchen ein funktionierendes Diffusionsgleichgewicht. Durch einseitige Anstriche auf der Plattenvorderseite kann dieses Gleichgewicht empfindlich gestört werden. Insofern sind diffusionshemmende Anstrichaufbauten unbedingt zu vermeiden. KEIM Teknosil ist mit einem Diffusionswiderstandswert von < 0,02 m extrem diffusionsoffen und beeinträchtigt die Feuchtediffusion durch die FZ-Platte nicht. UV-Strahlung führt im Laufe der Zeit bei nahezu allen organischen Pigmenten und Bindemitteln zu Zersetzungserscheinungen. Die Folge sind dann Bindemittelabbau und frühzeitige Kreidung bzw. Farbtonveränderungen. KEIM Teknosil ist eine Silikatfarbe nach EN 1062 mit ausschließlich anorganischer Pigmentierung. Das mineralische Spezial-Wasserglas als Bindemittel und die rein anorganischen Pigmente stehen für höchste UV-Beständigkeit und damit langfristigen Witterungsschutz bei Farbtonbeständigkeit A1! Witterungseinflüsse greifen im Laufe der Jahre die Oberflächen von Asbestzementplatten/-tafeln an und können die bestehende Einbindung der Fasern schwächen. Ein Anstrich mit faserbindenden Eigenschaften schafft hier einen erhöhten Schutz für Mensch und Umwelt. KEIM Teknosil hat eine sehr gute faserbindende Wirkung. Das silikatische Bindemittel Wasserglas bindet eventuell freiliegende Faserbestandteile chemisch in die Matrix der Anstrichschicht ein und schafft damit ein erhöhtes Maß an Sicherheit. 8

4. Unschlagbar wirtschaftlich Alle üblichen Anstrichsysteme, die für den schwierigen Anwendungsfall auf Asbestzement einsetzbar sind, benötigen einen dreifachen Anstrichaufbau und je nach Plattentyp unterschiedliche Produkte zum Grundieren und unterschiedliche Anstrichmaterialien. KEIM Teknosil dagegen besticht durch Einfachheit. Keine Grundierung und nur ein Anstrichmaterial. Also: Zweimal streichen – fertig! Wirtschaftlicher geht es nicht. 9

ERHALTEN UND GESTALTEN