platzhalter

Aufrufe
vor 9 Monaten

KEIM Wohnungswirtschaft

  • Text
  • Keim
  • Mineralische
  • Silikatfarben
  • Farbe
  • Farben
  • Feuchtigkeit
  • Lebensdauer
  • Fassaden
  • Bindemittel
  • Mineralischen

VORTEILE UND NUTZEN DER

VORTEILE UND NUTZEN DER KEIM SILIKATTECHNIK ÖKOLOGISCH Mineralische Produkte von KEIM zeigen von der Rohstoffgewinnung über die Herstellung, Verarbeitung und die gesamte Lebensdauer bis hin zur Entsorgung ein hervorragendes ökologisches Profil. Zudem sind sie frei von Lösungsmitteln, Weichmachern und Konservierungsstoffen. KEIM WDV-Systeme bieten ökologische Systemalternativen und sind durch eine reduzierte Renovierungshäufigkeit zusätzlich ressourcenschonend.

HerKömmlicHe disPersionsFarben HerKömmlicHe disPersionsFarben beHindern das austrocKnen. Feuchtigkeit im Mauerwerk kann durch die dichte dispersionsfarbe nicht ausdiffundieren. es entsteht Staunässe, die zu Schäden führt. Keim soldalit ® Farbe Mauer DIFFUSIONSOFFEN Aus bauphysikalischer Sicht ist eine hohe Wasserdampfdiffusionsfähigkeit das wichtigste Kriterium für einen ausgewogenen Feuchtehaushalt. Silikatfarben von KEIM sind enorm wasserdampfdurchlässig. Im Baukörper enthaltene Feuchtigkeit kann also ungehindert und schnell nach außen abgegeben werden, was tückische Feuchtestaus hinter zu dichten Beschichtungen vermeidet und Schäden langfristig vorbeugt. In Kombination mit geringer Wasseraufnahme bietet dies optimalen Schutz vor Wasser- und Frostschäden. Zudem kreiden mineralische Oberflächen nicht und dank ihrer Alkalität sowie schnellen Abtrockung sind sie auch für Algen und Pilze unattraktiv. Kurz: Mineral- Keim soldalit ® lässt FeucHtigKeit farben von KEIM sind bauphysikalisch ideal! ungeHindert ausdiFFundieren. Für trocKene Fassaden die idee, eine Fassade mit einer kunststoffbeschichtung gegen Feuchtigkeit zu versiegeln, erscheint zunächst einleuchtend. doch praktisch funktioniert das nicht wie gedacht. Spätestens wenn die Farbe etwas gealtert ist, drängt insbesondere bei Windlasten Wasser in die Fassade ein. durch die kunststoffschicht kommt sie dann nur noch sehr langsam wieder heraus. irgendwann blättert die Farbe ab oder es bilden sich Wassertaschen. k e i m – p a r t n e r für die w o h n u n g s w i r t s c h a f t 9 Farbe Mauer Feuchtigkeit im Mauerwerk kann ungehindert nach außen diffundieren. das Mauerwerk bleibt trocken, die Farbe hält. Feuchtigkeit im Mauerwerk kann ungehindert nach außen diffundieren. Das Mauerwerk bleibt trocken, die Farbe hält. aus bauphysikalischer Sicht ist eine hohe Wasserdampfdiffusionsfähigkeit besonders wichtig. keiM Mineralfarben sind extrem dampfdurchlässig, weil sie ÄSTHETISCH auf einem silikatischen bindemittel aufgebaut sind. So Farbtöne aus der KEIM Farbpalette sind zeitlos, ideal kann im baukörper enthaltene Feuchtigkeit ungehindert kombinierbar und fügen sich harmonisch in ihre Umgebung ein, ohne historisierend zu wirken. Anorganische und schnell nach außen abgegeben werden. Feuchteansammlungen zwischen anstrich und untergrund Pigmente färben die Materie ein: Der Farbton wird zum und damit einhergehende Schäden werden vermieden. Farbkörper, farbbrillant und absolut UV-stabil. So entstehen vielschichtige und lebendige Farbwirkungen, die Fassade bleibt besonders gut gegen Frost und Wasserschäden geschützt. die alle Sinne anregen. keiM Farben trocknen auch schneller ab. So entsteht kaum taufeuchte auf der Fassade – eine der Hauptursachen für algen- und Pilzbefall. „Mir geht es um Nachhaltigkeit und den langfristigen Aspekt der Malerarbeit. KEIM ist hier der perfekte Partner. Wir denken in Generationen.“ Theo Schaub, Schaub Maler AG, Zürich und Wetzikon

ERHALTEN UND GESTALTEN